Klinikum am Gesundbrunnen

Das Klinikum am Gesundbrunnen in Heilbronn ist die größte Einrichtung innerhalb der SLK-Kliniken. Das breite Leistungsspektrum deckt nahezu alle medizinischen Fachgebiete ab. Seit 1977 ist das Klinikum als Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg anerkannt. Seinen jetzigen Standort am Gesundbrunnen besiegelte das Klinikum am 20. Januar 1989 mit der Einweihung des neuen Krankenhausgebäudes. Noch bis 1996 wurde neben dem Gesundbrunnen ein zusätzlicher Standort in der Jägerhausstraße betrieben. Mit dem Umzug der letzten Abteilungen am 28. September 1996 wurde das Ziel "Krankenhaus unter einem Dach" finalisiert. Wenige Jahre später wurde 1999 die Klinikum GmbH Heilbronn gegründet.

Der Standort am Gesundbrunnen hat sich seit seinem Erstbezug kontinuierlich weiterentwickelt. 2007 ging ein Neubau für die Kinderklinik in Betrieb, 2018 ein Erweiterungsbau für die Neonatologie. Um den hohen Ansprüchen an die moderne Medizin auch weiterhin gerecht zu werden, wird für das Klinikum am Gesundbrunnen in zwei Bauabschnitten ein Neubau auf dem neuesten technischen Stand errichtet. Der 1. Bauabschnitt des Neubaus des Klinikum am Gesundbrunnen wurde im Februar 2017 bezogen. Hier sind 550 der rund 800 Erwachsenenbetten untergebracht. Der Spatenstich für den 2. Bauabschnitt am Klinikum am Gesundbrunnen fand Ende Oktober 2018 statt. Mittlerweile sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Der 2. Bauabschnitt ergänzt den Klinikneubau um weitere drei Gebäudeteile. Die Fertigstellung ist für 2022 geplant.