Informationen für Eltern

Liebe Eltern,

falls Sie uns Ihr krankes Kind zur stationären Pflege und Behandlung anvertrauen, möchten wir Ihnen einige Informationen über die Klinik für Kinder- und Jugenmedizin geben. Haben Sie Vertrauen zu den Ärzten und Schwestern, die sich um Ihr Kind bemühen mit dem Ziel, dass dieses so schnell wie möglich unsere Klinik wieder gesund verlassen kann.

Vorbereitung Ihres Kindes auf den Klinikaufenthalt

Außer in einer Ausnahmesituation (Lebensgefahr, Unfall oder ähnliches) haben Sie Zeit, Ihrem Kind die Notwendigkeit des Aufenthalts in unserer Klinik zu erklären. Das und wie dies geschieht, ist ein wichtiger Faktor für die Einstellung Ihres Kindes zum Krankenhaus, zu den Ärzten, den Schwestern und Erzieherinnen. Deshalb möchten wir Ihnen auch einige Anregungen und Tipps für die Vorbereitung Ihres Kindes auf den stationären Aufenthalt geben. Schon bevor Ihr Kind mit dem Krankenhaus in Berührung kommt, soll es wissen, was das ist. Wichtig ist die Grundeinstellung, die Sie Ihrem Kind über Krankheit vermitteln.

Was Sie Ihrem Kind über seinen Krankenhausaufenthalt sagen werden, hängt entscheidend vom Alter Ihres Kindes und von seinem Einsichtsvermögen ab. Erklären Sie Ihrem Kind, dass es im Krankenhaus schnell wieder gesund werden soll und Ärzte, Schwestern, Erzieherinnen und Pfleger ihm dabei helfen. Verschweigen Sie ihm aber auch nicht, dass es auch Unangenehmes und Schmerzen erleiden kann. Zur Vorbereitung auf den Klinikaufenthalt gibt es spezielle Arten von Krankenhausspielen.

Ein Kind benötigt keine komplizierten Erklärungen, aber es sollte auch nicht das Gefühl haben, dass seine Eltern die Beantwortung von Fragen, die es gestellt hat, scheuen.

Ermutigen Sie Ihr Kind, Fragen zu stellen, und beantworten Sie diese offen. Schildern Sie die Aufgaben der Arzte und Schwestern und deren Wunsch zu helfen.

Vermeiden Sie es, Versprechungen zu machen, die Sie später nicht einhalten können. Sie können damit Ihr Kind zwar zunächst beruhigen, danach wird jedoch für beide Teile alles schlimmer.

Schildern Sie Ihrem Kind, dass viele andere Kinder auch im Krankenhaus sind, dass es Spielzeug und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt, Spielen und Basteln möglich ist, Bücher und auch spannende und lustige Geschichten vorgelesen werden.

Versuchen Sie auch die Aufmerksamkeit und Neugier Ihres Kindes für die freundlichen Seiten der neuen Umgebung zu wecken.

Die Pflegedienstleitung der Klinik für Kinder und Jugendliche bietet für Kindergartenkinder eine Führung durch die Klinik an. Regen Sie dies doch bei der Kindergärtnerin an. Spielerisch wird den Kindern so die Klinik nähergebracht.

Wenn Sie als Begleitperson mitkommen

Sie haben in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, soweit es die Belegungsverhältnisse zulassen, die Möglichkeit, Ihr Kind ins Krankenhaus zu begleiten. Über die Mitaufnahme von Eltern entscheiden die Ärzte der Klinik. Die Kosten für die Unterbringung der Begleitperson, die von wenigen Ausnahmen abgesehen Wahlleistung ist, erfragen Sie bitte in der Krankenhausaufnahme.

Ihr Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin/Perinatalzentrum