Datum

20.05.2019

Zeit

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Dokumente

Flyer zum Download: Download

Vortragsreihe Prostatakarzinom

zurück

Jährlich erkranken rund 60.000 Männer in Deutschland an Prostatakrebs. Bei Patienten mit metastasiertem Prostatakrebs oder bei Wiederauftreten des Krebses nach vorangegangener Prostataentfernung oder Bestrahlung stellt sich oft die Frage nach der Durchführung einer modernen Bildgebung mittels PSMA-PET-CT.

Nach dem Vortrag stehen der Referent sowie weitere Ärzte des Prostatakarzinomzentrums für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bereits um 17.30 Uhr trifft sich die Selbsthilfegruppe Prostatakarzinom im Franziska-Schwarz-Hörsaal.

Der Prostatakrebs, auch Prostatakarzinom genannt, ist ein bösartiger Tumor der Vorsteherdrüse des Mannes. Er ist in Deutschland unter Männern die häufigste Krebserkrankung. Pro Jahr werden bundesweit über 60.000 Neuerkrankungen diagnostiziert.
In den Prostatakrebs-Selbsthilfegruppen im Raum Heilbronn treffen sich Betroffene, um sich über den Umgang mit der Krebserkrankung sowie ihre Sorgen und Ängste auszutauschen. An jedem dritten Montag im Monat findet um 17 Uhr ein Treffen im Nebenraum der Kapelle des Klinikums am Gesundbrunnen statt. Im Anschluss daran informieren Urologen und Strahlentherapeuten der SLK-Kliniken in Fachvorträgen über Früherkennung, Symptome und neue Therapiemöglichkeiten bei Prostatakrebs. Danach stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung.
Seit Juni 2009 besteht in den SLK-Kliniken unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jens Rassweiler das Prostatakarzinomzentrum Heilbronn-Franken. Dieses ist von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert und Teil des Tumorzentrums Heilbronn-Franken. Das Zentrum kooperiert eng mit niedergelassenen Urologen aus Stadt- und Landkreis Heilbronn sowie internen Partnern aus Strahlentherapie, Onkologie, Pathologie und Radiologie/Nuklearmedizin.

Referent

Dr. Bernd Briele, Oberarzt der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

zurück