Bachelorstudiengang Pflege (ausbildungsintegriertes Modell)

Pflegefachfrau/-mann (Generalistik oder Generalistik mit Schwerpunkt Pädiatrie) in Kombination mit dem Bachelorstudiengang Pflege

Ziel des Studiums

Der Bachelorstudiengang Pflege kombiniert die Ausbildung mit einem Hochschulstudium. Damit erwerben Sie gleich zwei Abschlüsse: staatlich anerkannte*r Pflegefachfrau/mann (m/w/d) nach 3 Jahren und den Bachelor of Arts nach weiteren 1,5 Jahren. Das begleitende Studium findet an der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg statt und beginnt immer im Wintersemester.

Mit dem Erweb des Bachelor of Arts qualifizieren Sie sich für anspruchsvolle Tätigkeiten in der patientennahen Versorgung im 3-Schicht-System in den stationären Bereichen unserer Kliniken. Ihre in Ausbildung und Studium erworbenen Kompetenzen und zukünftigen Aufgaben ergeben sich aus den untenstehenden Tätigkeits- und Studiengangsprofilen.

Für Auszubildende mit Ausbildungsbeginn April besteht ebenfalls die Möglichkeit zur Aufnahme des Studiums im Wintersemester, d.h. nach den ersten sechs Ausbildungsmonaten.

Neugierig geworden?

Ziel des ausbildungsintegrierten Studiengangs

Einheitliche Basisausbildung mit Vertiefungsphase  –  mehr Flexibilität  –  EU-weite Mobilität

Beginnend mit dem Ausbildungsjahr 2020 wurden die bisherigen Pflegeberufe Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege  zusammen geführt. In der Pflegeausbildung wird unter Berücksichtigung des pflegewissenschaftlichen Fortschritts Kompetenzen zur Pflege aller Altersgruppen in allen Pflegesettings vermittelt. Auszubildende werden so intensiv vorbereitet auf einen universellen  Einsatz in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Pflege, der ihnen höchste Flexibilität und eine EU-weite Mobilität garantiert.

Der ausbildungsintegrierte Studiengang vermittelt Ihnen – zunächst parallel zur Ausbildung, nach Ausbildungsabschluss in weiteren 1,5 Jahren - weitere wichtige Kompetenzen, um die Pflege zu professionalisieren und zukunftsfähig national und international mitzugestalten – siehe Studiengangsprofil.

Sie erhalten einen Ausbildungs- und Studienvertrag mit einem attraktiven Ausbildungsgehalt, einer zusätzlichen monatlichen Studienzulage in den ersten 3 Jahren und einem monatlichen Studienentgelt in den weiteren 1,5 Jahren.

Wir garantieren Ihnen die Absolvierung aller erforderlichen praktischen Einsatzgebiete gemäß den Erfordernissen im Pflegeberufegesetz. Hierfür stehen uns zahlreiche Kooperationspartner im Bereich der stationären und ambulanten Langzeitpflege zur Verfügung.

Tätigkeitsprofil

In der 3-jährigen Ausbildung werden Sie sowohl in der Theorie als auch in der Praxis Schritt für Schritt an alle erforderlichen Kompetenzen einer*s Pflegefachfrau*manns herangeführt. Dies beinhaltet:

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren
  • Kommunikation und Beratung personen- und situationsgerecht gestalten
  • Intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten
  • Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen
  • Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen reflektieren und begründen

In den unterschiedlichen pflegerischen Versorgungssettings arbeiten Sie im Schichtdienst, das heißt Früh- oder Spätdienst, im späteren Ausbildungsverlauf sind zusätzlich ca. 10 Nachtdienste vorgesehen. Gemeinsam mit anderen Berufsgruppen lernen Sie das know-how der Pflege wie Kommunikations- und Beratungsprozesse situationsbezogen zu führen oder  intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen Kontexten verantwortlich zu gestalten. Es erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildungszeit.

Studiengangsprofil

Der Studiengang qualifiziert Sie

  • Zur Steuerung und Gestaltung hochkomplexer Pflegeprozesse in unterschiedlichen Settings
  • Für die pflegerische Gesundheitsförderung, Rehabilitation und Palliation
  • Für Beratung, Anleitung und Schulung von Klienten (-gruppen), Angehörigen und sozialen Netzwerken
  • Für selbstständiges, wissenschaftliches Arbeiten
  • Zur Analyse und Bewertung pflegerelevanter Forschungsergebnisse
  • Zur Integration forschungsgestützter Problemlösungen in die Pflegepraxis
  • Zur Ethischen Reflexion und kritischen Urteilsbildung
  • Zur intra- und interdisziplinären Abstimmung und Koordination im Gesundheitswesen

Ausbildungsverlauf in Theorie und Praxis

Die SLK-Kliniken bieten Ihnen im Rahmen der Generalistik zwei Möglichkeiten. Entweder Sie absolvieren die dreijährige Ausbildung zur*m generalistischen Pflegefachfrau*mann oder Sie wählen die zusätzliche Möglichkeit der Vertiefung im Fachbereich Pädiatrie (Kinderheilkunde) und haben somit vermehrt praktische Einsätze in unserer Kinderklinik.

Der theoretische Unterricht von 2100 Stunden erfolgt in der Gesundheitsakademie am Gesundbrunnen in Heilbronn, wo in modernen Unterrichts und Skillslap Räumen  intensiv auf die berufliche Handlungskompetenz vorbereitet wird. Pflegeprozesse und Pflegediagnostik in akuten und dauerhaften Pflegesituationen verantwortlich zu planen, organisieren, gestalten, durchzuführen und zu evaluieren gehört ebenso dazu wie das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen, Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien zu reflektieren und zu begründen. Theorie bleibt aber nicht Theorie.

Denn: In der praktischen Ausbildung mit 2500 Stunden erfolgt die Umsetzung des zuvor gelernten in den verschiedenen Pflegesettings der stationären Akutpflege in den SLK-Kliniken, aber auch in Einrichtungen der stationären und ambulanten Langzeitpflege wie Altenpflegeheime und Sozialstationen, die uns als Kooperationspartner zur Verfügung stehen.
Um intensive Lernphasen in Theorie und Praxis zu ermöglichen, erfolgt ein regelmäßiger Wechsel zwischen längeren Theorie- und Praxisblöcken.

In der Praxis stehen Ihnen kompetente Pflegepersonen mit Weiterbildung als Praxisanleitende unterstützend zur Seite. Zusätzlich werden Sie regelmäßig vom Pädagog*innenteam der Gesundheitsakademie fachlich begleitet.

Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung.

Studienverlauf in Theorie und Praxis

Die 1. Studienphase dauert drei Jahre und erfolgt parallel zur Ausbildung. Die Evang. Hochschule Ludwigsburg verbindet zeitlich und inhaltlich die berufliche mir der akademischen Ausbildung. An der Hochschule Ludwigsburg finden ca. 1x pro Monat Lehrveranstaltungen statt (donnerstags, freitags, samstags).

Die 2. Studienphase umfasst drei Semester, beginnend nach erfolgreicher staatlicher Abschlussprüfung zur*zum Pflegefachfrau*mann. Die Lehrveranstaltungen finden nun ausschließlich in der Hochschule statt.

Das besondere für Sie ist:
Sie sind weiterhin Beschäftigte*r bei den SLK-Kliniken Heilbonn GmbH und erhalten ein attraktives Studienentgelt, mit dem Sie Ihren Lebensunterhalt sichern können.

Ausbildungs- und Studienvoraussetzungen