Medizinzentrum Möckmühl: wohnortnah und interdisziplinär

Das Konzept für den Standort Möckmühl sieht unter dem Dach eines Medizinzentrums zukünftig folgende Versorgungsangebote vor: eine ambulante allgemein-medizinische bzw. hausärztliche Versorgung, eine ambulante fachärztliche Versorgung in den Bereichen Innere Medizin, Gynäkologie, Urologie und Chirurgie (insbesondere Erkrankungen des Bewegungsapparates) sowie eine Möglichkeit zum ambulanten Operieren. Darüber hinaus sind ergänzende therapeutische und medizinische Angebote in der Planung. Die hausärztliche Notfallversorgung und der Rettungsdienst werden weitergeführt. Eine Kooperation zur Kurzzeitpflege soll das Konzept abrunden.

Nach Verlegung der stationären Leistungen während der Bauphase des Medizinzentrums bleiben die ambulanten Einrichtungen der Notfallversorgung (Notfallstandort, KV-Notfallpraxis) im derzeitigen Gebäude in Betrieb. Zudem wird eine chirurgisch-orthopädische Praxis unmittelbar dort den Betrieb aufnehmen. Das neue Medizinzentrum in Möckmühl soll spätestens 2019 eröffnet werden.

Meilensteine Möckmühl

  • 10/2017
    Bauantrag Medizinzentrum
  • 04/2018
    Ausführungsplanung, Leistungsvergabe, Baugenehmigung
  • 10/2018
    Mitarbeiter- und Patientenübergang an das Klinikum am Plattenwald
  • 11/2018
    Beginn bzw. Fortsetzung Praxisbetrieb Möckmühl
  • 07/2019
    Eröffnung Gesundheitszentrum Möckmühl