Downloads:
Klinikum am Gesundbrunnen, 16.07.2017

Besucher strömen ins neue Klinikum am Gesundbrunnen

zurück

Anfang des Jahres wurde das neue Klinikum am Gesundbrunnen in Betrieb genommen. Am heutigen Sonntag lud die SLK-Kliniken Heilbronn GmbH zum Tag der offenen Tür ihrer größten Einrichtung ein. Mehr als 11.000 Besucher sind dieser Einladung gefolgt. „Ich bin erfreut, dass wir mit der Veranstaltung so viele Menschen ansprechen konnten“, so Dr. Thomas Jendges, Geschäftsführer der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH. Dies zeige, wie sehr sich die Menschen in der Region für das Thema Gesundheit und die SLK-Kliniken interessieren würden.

 

Das Programm am Tag der offenen Tür war reichlich gespickt mit Highlights: Bei mehr als 15 medizinischen Vorträgen konnten sich die Gäste über die neusten Behandlungsmethoden in zahlreichen medizinischen Fachbereichen informieren. Der kürzlich eingeweihte Franziska Schwarz-Hörsaal bot hierfür das passende Ambiente. Die mehr als 150 Sitzplätze im Hörsaal waren bei fast allen Vorträgen voll belegt. In vier unterschiedlichen Führungen konnten die Besucher hinter die Kulissen des neuen Klinikums schauen. Zitat eines Besuchers „Es ist schon toll, dass wir eine solche Klinik mit einem solchen Spektrum direkt vor unserer Haustüre haben.“

Zahlreiche Abteilungen nutzen die Gelegenheit, die Türen im wahrsten Sinne des Wortes aufzumachen. Sie zeigten Untersuchungsbereiche, Medizintechnik und Operationssäle. „Es war uns ein Anliegen, den Besuchern zu zeigen, welche Möglichkeiten in einem modernen Klinikum dieser Größenordnung bestehen. Viele engagierte Mitarbeiter waren an diesem Tag im Haus, um Einblicke in ihr Arbeitsumfeld zu geben und gleichzeitig zu zeigen, dass technische Medizin und persönliche Zuwendung in diesem Krankenhaus nahe beieinander liegen“, so Prof. Dr. Marcus Hennersdorf, der ärztliche Direktor des Klinikums am Gesundbrunnen. Die Offenheit und Neugierde der Besucher habe richtig Spaß gemacht, so Hennersdorf. Im gesamten Haus hatten die SLK-Kliniken und ihre Partner Informationsstände aufgebaut. Die Pflege präsentierte ihr facettenreiches Berufsbild. Mit historischen Kostümen und neuer digitaler Technologie konnte die Entwicklung des Bereichs deutlich aufgezeigt werden. Kinderchirurge Dr. Florian Eble operierte an seinem OP-Teddybär und zeigte den Kindern, wie man eine Wunde gut vernäht.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Die SLK-Service GmbH bot einen Mittagstisch an, die Bäckerei Mitterer übernahm den Bereich Kaffee und Kuchen. Kleine Leckereien wurden im Warenwirtschaftshof des Klinikums angeboten, so dass die Gäste einen kurzweiligen Tag im Klinikum erleben konnten. 

zurück