Dr. Axel Tobias Kempa ist neuer Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Beatmungsmedizin und Intensivmedizin der Lungenklinik Löwenstein Bildnachweis: © Katrin Spannblöchl/Studio KD Busch

Lungenklinik Löwenstein, 29.05.2019

Neuer Chefarzt der Pneumologie

zurück

Zum 1. Juni 2019 wird Dr. Axel Tobias Kempa Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Beatmungsmedizin und Intensivmedizin der Lungenklinik Löwenstein. Der 45-Jährige verantwortete zuletzt als Ärztlicher Leiter die Sektion Pneumologie der Klinik für Allgemeine Innere Medizin am Katharinenhospital des Klinikums Stuttgart. Der Facharzt für Pneumologie absolvierte sein Medizinstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, seine Facharztausbildung erfolgte in den Lungenfachkliniken in Heckeshorn, im Spital Oberengadin in der Schweiz und an der Asklepiosklinik München-Gauting. Danach war er fünf Jahre als Oberarzt an der Lungenfachklinik in Hemer, Nordrhein-Westfalen tätig, bevor er 2013 die Sektionsleitung in Stuttgart übernahm. „Mit seinen klinischen Schwerpunkten der interventionellen Pneumologie, Prävention, Tuberkulose und Mukoviszidose deckt Dr. Kempa das gesamte Spektrum der pneumologischen Versorgung ab“, unterstreicht Jürgen Winter, Geschäftsführer der SLK-Lungenklinik Löwenstein, die Qualifikationen des neuen Chefarztes. Kempa folgt auf Dr. Dirk Dinjus, der die Lungenklinik aus persönlichen Gründen verlässt.

Die Klinik in den Löwensteiner Bergen ist weit über die Grenzen des Stadt- und Landkreises hinaus als Fachklinik für Lungenerkrankungen bekannt. Als überregionales pneumologisch-thoraxchirurgisches Zentrum bietet die Lungenklinik Löwenstein das komplette Diagnostik- und Behandlungsspektrum der Pneumologie und Beatmungsmedizin, der Thoraxchirurgie und der Lungenkrebsbehandlung an. Mehr als 350 Mitarbeiter stehen den Patienten der Klinik mit rund 200 Betten zur Verfügung. Die Klinik ist im Krankenhausplan als Weaningzentrum ausgewiesen und von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie zertifiziert.

 

zurück