Palliativmedizin

„Pallium“ ist lateinisch und bedeutet „der Mantel“ – in diesem Sinne versteht sich Palliativmedizin. Sie umhüllt und schützt Patienten mit weit fortgeschrittenen, nicht mehr heilbaren Erkrankungen und begrenzter Lebenserwartung.

Dies ist eine ganzheitliche Behandlung mit Berücksichtigung von körperlichen Beschwerden (z.B. Schmerzen, Luftnot, Übelkeit, Erbrechen), aber auch psychischen, spirituellen und sozialen Aspekten.

Palliativmedizin gibt es im Bereich des Tumorzentrums in unterschiedlichen Formen:

  • Ambulante palliative Versorgung über Hausärzte, Pflegedienste und Brückenpflege
  • SAPV: Spezialisierte ambulante Palliativversorgung über ein Netzwerk von Palliativmedizinern, speziell ausgebildeten Pflegediensten und der Brückenpflege www.sapv-heilbronn.de