Infos für Ärzte

Weiterbildung im Zentrum für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Das Zentrum für Anästhesie (Direktror: Prof. Dr. Henry Weigt, MBA) betreut Patienten an den Standorten Klinikum am Gesundbrunnen (900 Betten, >17.000 Anästhesien/Jahr)  und Klinikum am Plattenwald (380 Betten, >6000 Anästhesien/Jahr). Die operativen Intensivstationen und Intermediate Care Stationen mit insgesamt 35 Betten unterstehen der Leitung der Anästhesie. Das Zentrum besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zum „Facharzt für Anästhesiologie“, der „Speziellen anästhesiologischen Intensivmedizin“ sowie der „Speziellen Schmerztherapie“. In der Schmerzambulanz des Zentrums für Anästhesie am Standort Plattenwald werden Patienten mit multimodalen Schmerzkonzepten im interdisziplinären Team mit Ärzten, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten versorgt.

Ärzte/Innen in Weiterbildung durchlaufen ein auf 5 Jahre angelegtes, strukturiertes Ausbildungscurriculum für den Facharzt für Anästhesiologie gemäß der Weiterbildungsordnung. In diesem Zeitraum bieten wir eine fundierte Ausbildung in allen modernen Verfahren der Anästhesie sowie der Behandlung von komplex  kranken Patienten auf den operativen Intensivstationen. Sie lernen das gesamte Spektrum der Anästhesie einschließlich Regionalanästhesieverfahren sowie der Kinderanästhesie kennen, alle relevanten Rotationen werden durchgeführt sowie die notwendigen Verfahren und Eingriffe gelehrt und vermittelt.

Jedem Arzt/Ärztin in Weiterbildung wird zu Beginn der Ausbildung ein „Bezugsoberarzt“ als Mentor zugeteilt, der den Kollegen/Innen während der Facharztausbildung zur Seite steht und diese begleitet. In jährlichen Weiterbildungsgesprächen werden entsprechend dem Ausbildungsstand fachliche Themen erörtert und somit für die Facharztprüfung vorbereitet. Gerade für die jüngeren Ärzte/Innen in Weiterbildung wird 2-wöchentlich der sogenannte „Anfänger-Unterricht“ durch erfahrene Fachärzte angeboten, um die Grundlagen der Anästhesie zu vermitteln. Die anästhesiologisch geführten Workshops im Hause (Airwaymanagement, Beatmung) veranschaulichen sowohl Theorie als auch die Praxis, wobei auch die Möglichkeit besteht sich als Tutor in den Workshops zu engagieren. Alle 2 Jahre wird ein Simulationstraining durchgeführt. Zu den 2-wöchentlichen Frühfortbildungen referieren im Wechsel Assistenzärzte, Fachärzte, Oberärzte und externe Dozenten. Quartalsweise finden weiterhin 1,5-stündige z.T. interdisziplinäre Fortbildungen statt.

Der Erwerb der Zusatzweiterbildung „Notfallmedizin“ wird von der Klinik aktiv gefördert. Das Zentrum für Anästhesie ist maßgeblich an der Besetzung der jeweiligen Notarztstandorte an den Kliniken am Gesundbrunnen und Plattenwald beteiligt.  Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie kann die weitere Spezialisierung „Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin“ sowie „Spezielle Schmerztherapie“ erlangt werden.

Unsere Klinik bietet verschiedene flexible Arbeitszeitmodelle sowie Teilzeitmodelle an. Das breite anästhesiologische Spektrum ermöglicht individuelles und selbstständiges Arbeiten in medizinisch anspruchsvollen und interessanten Bereichen. Das familienfreundliche Klima wird durch die Möglichkeit der Kinderbetreuung in einer dem Klinikum angeschlossenen Kindertagesstätte unterstützt.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung! 

Auf dem Postweg:
SLK-Kliniken Heilbronn GmbH
Klinikum am Gesundbrunnen
Geschäftsbereich Personal
Am Gesundbrunnen 20-26
74078 Heilbronn

Per Email:            
sekretariat.anaesthesie@remove-this.slk-kliniken.de