Krebserkrankungen / Hämatologie / Onkologie

Die Behandlung erfolgt stationär oder ambulant. Es kommen hierbei die in Deutschland gültigen Leitlinien und Behandlungsprotokolle zur Anwendung. Für Außenseitermethoden sind wir offen, vertreten sie aber nicht. Wir arbeiten eng zusammen mit:

  • Klinik für Viszeral-, Tumor- und Kinderchirurgie
  • Klinik für Urologie
  • Kliniken für radiologische Diagnostik und Therapie/Strahlentherapie

Die Krebstherapie erfolgt ganz oder teilweise in unserer Klinik. Bei Hochrisikoerkrankungen, Hirn- oder Knochentumoren überweisen wir das Kind nach den Voruntersuchungen an ein mit uns kooperierendes Zentrum. Die Nachsorge kann in diesen Fällen überwiegend auch bei uns erfolgen.

Zu unserem Konzept gehören neben der medizinischen und pflegerischen Betreuung:

  • Elternunterkunft
  • Betreuung durch eine Psychologin, Beratung in sozialrechtlichen Fragen durch den Sozialdienst
  • Elternselbsthilfegruppe, zusammen mit dem Elternförderverein für krebskranke Kinder und Jugendliche
  • Mal- und Spieltherapie durch ausgebildete Therapeuten bzw. Erzieherinnen
  • Kunst- und Musiktherapie
  • die regelmäßige Visite durch die Klinikclowns

In der Hämatologie (Bluterkrankungen) betreuen wir unter anderem Patienten mit Sichelzellanämie, Thalassämie, schwerer alpastischer Anämie, andere seltene Anämieformen, mit Immundefekten (z. B. HIV-Infektion), chronische Thrombozytopenien und Gerinnungsstörungen.

Die Betreuung erstreckt sich auch auf die Zeit vor oder nach einer Knochenmark- bzw. Stammzellentransplantation.

Wir sind Mitglied des Tumorzentrums Heilbronn-Franken.