Spezielle Erkrankungen der Haut im Kindesalter/Hämangiome

Betreut werden Kinder und Jugendliche mit akuten oder chronischen Hauterkrankungen, die vom Kinderarzt überwiesen werden.

Die Schwerpunkte unserer Ambulanz stellen insbesondere Diagnostik und Behandlung bei folgenden Hauterkrankungen dar:

  • Hämangiome (Blutschwämmchen)
  • Lymphangiome
  • unklare Hauttumoren
  • Gefäßfehlbildungen (AV-Malformationen, Naevi flammei, Feuermale)
  • atopische Dermatitis (Neurodermitis)
  • chronische Ekzeme
  • unklare akute oder chronische Hautausschläge

Insbesondere die Beratung der Eltern und die Behandlung von Hämangiomen liegen uns sehr am Herzen. Bei medizinischer oder kosmetischer Notwendigkeit bieten wir neben der klinischen Beurteilung und Oberflächensonografie (Ultraschall) hier folgende Therapiemethoden an:

  • Kryotherapie ("Vereisung")
  • Lokaltherapie mit Propranolol-Gel
  • systemische Therapie mit Propranolol
  • aktuelle Studien zu Hämangiomen und weiteren Behandlungsoptionen werden durchgeführt

Für unsere Patienten mit atopischer Dermatitis (Neurodermitis) bieten wir neben der Akutbetreuung auch eine Langzeitbehandlung an, die Patienten- und Elternschulungen beinhaltet. Bei Bedarf führen wir diese neben der ambulanten Betreuung auch im Rahmen eines stationären Aufenthaltes durch.

Mit den Kollegen unserer Hautklinik sowie den Kollegen der Kinderchirurgie besteht ein reger interdisziplinärer Austausch, um den Patienten die jeweils individuell bestmögliche Behandlungsoption anbieten zu können.