Mutter-Kind-Zentrum

Schwangerenberatung in den SLK-Kliniken Heilbronn

Nach Überweisung betreuen und beraten wir Sie in Zusammenarbeit mit Ihrem  Frauenarzt / Ihrer Frauenärztin individuell nach den neuesten Mutterschaftsrichtlinien. Wir betreuen hier sowohl Frauen mit unauffälligen Schwangerschaften als auch Patientinnen mit sogenannten  Risikoschwangerschaften.

Zu diesen zählen unter anderem:

  • Mehrlingsschwangerschaften
  • Mütterlicher Bluthochdruck
  •  Mütterlicher Diabetes
  • Kindliche Wachstumsunregelmäßigkeiten und Fehlbildungen
  • Lageunregelmäßigkeiten des Kindes (z. B. Beckenendlage)
  • Vorzeitige Wehentätigkeit (Weiterbetreuung im Kreißsaal)

So wird abhängig vom Befund Ihre Geburt ganz individuell bei uns geplant.

Pränatalmedizin in den SLK-Kliniken Heilbronn

In unserer Spezialsprechstunde besteht für Schwangere die Möglichkeit, etwaige Entwicklungsstörungen oder Wachstumsverzögerungen des Kindes durch nicht-invasive (z. B. Ultraschall) oder invasive diagnostische Methoden untersuchen zu lassen.

Was sind nicht-invasive Methoden?

Darunter versteht man alle Untersuchungen wie Ultraschall oder Blutuntersuchungen der Mutter, welche Anhaltspunkte zur Entwicklung des Kindes geben können, aber ohne Risiko für die Schwangerschaft sind.

  • fetale Gendiagnostik aus mütterlichem Blut (ab 11. SSW)
  • Nackenfaltenmessung (Nackentransparenz, NT)
  • Fehlbildungsschall ab der 12. SSW (Schwangerschaftswoche)
  • Ersttrimester-Diagnostik in der 12. bis 14. SSW
  • 3D-/4D-Sonographie in der 26. bis 30. SSW
  • Dopplersonographie (Wachstums-/Entwicklungskontrolle)
  • Echokardiographie (Kindlicher Herzultraschall)