Gynäkologie

In unserer Klinik wird das gesamte Spektrum an gynäkologischen Operationen angeboten. Insgesamt werden jährlich ca. 4.800 Operationen durchgeführt.

Im neu gestalteten ambulanten Operationszentrum können viele Eingriffe ambulant erfolgen, so dass die Patientinnen die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen können. Hierzu gehören in erster Linie die Ausschabung der Gebärmutter bei Blutungsstörungen oder Fehlgeburten.

Gynäkologische Operationen

Unser erfahrenes Team gut ausgebildeter Mediziner führt alle gängigen Operationsverfahren durch einschließlich

  • Karzinomchirurgie
  • Harninkontinenzoperationen (TVT, Kolposuspension nach Burch, Descensus-Chirurgie)
  • Mammachirurgie (brusterhaltende oder brustentfernende Operationen)
  • Sentinel-node-Entfernung Axilla (Studien)
  • Wiederherstellende Brustoperationen (z. B. Einsatz von Prothesen, myocutane Lappenplastiken)
  • Kosmetische Reduktionsplastiken und Brustvergrößerungen
  • Korrektur von angeborenen Brustfehlbildungen

Minimal-invasive Eingriffe

Minimal-invasive Operationen ("Bauchspiegelung") führen zur schnelleren Erholung der Patientin sowie Verkürzung des Krankenhausaufenthaltes. Es handelt sich dabei um Operationen durch kleinste Haut- oder bereits vorhandene Körperöffnungen, die keine oder nur winzige Narben zurücklassen.

  • Diagnostische Bauchspiegelung (Laparoskopien), z. B. Chromopertubation i. R. der Sterilitätsdiagnostik
  • Operative Bauchspiegelung (z. B. Sterilisation, Myomausschälung, Ovarialcysten-Entfernung, Lösen von Verwachsungen)
  • Diagnostische Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
  • Operative Gebärmutterspiegelung (Endometriumablation - Abtragung von Polypen und Myomen, Durchtrennung von Septen)
  • Sterilitätsdiagnostik
  • Hysterosalpingokontrast-Sonographie (Ultraschalluntersuchung der Eileiter mit Kontrastmittel)
  • Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
  • Bauchspiegelung (Laparoskopie, Chromopertubation)