Ambulanzen & Sprechstunden

Zur Vorstellung in der gefäßchirurgischen Sprechstunde benötigen wir eine fachärztliche Überweisung von einem Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Innere Medizin (Kardiologie, Nephrologie, Angiologie), Dermatologie (Hautkrankheiten) oder Neurologie.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Sie ohne vorliegenden gültigen Überweisungsschein nicht behandeln dürfen und Sie eventuell dann einen neuen Termin vereinbaren müssen.

Bitte denken Sie daran, möglichst alle vorhandenen und wichtigen Vorbefunde (Röntgenbilder, Medikamentenplan, Entlassungsbriefe etc.) zu dem Sprechstundentermin mitzubringen. Diese Informationen können für uns und Ihre weitere Behandlung sehr wichtig sein.

Während der Sprechstunde werden zunächst nach einem Vorgespräch klinische und notwendige apparative Untersuchungen (z. B. Ultraschall) durchgeführt. Oftmals sind zur weiteren Abklärung zusätzliche Röntgen- oder fachärztliche Untersuchungen notwendig. Hierfür vereinbaren wir für Sie gerne einen Termin, sofern Sie dies wünschen.

Wenn alle benötigten Untersuchungen vorliegen, findet eventuell auch zu einem späteren Zeitpunkt eine Befundbesprechung statt. Sollte eine stationäre Behandlung und Operation erforderlich sein, werden Sie bereits über die Operation aufgeklärt und wir vereinbaren einen Termin zur Aufnahme und Operation.

All dies benötigt Zeit, die wir uns gerne für Sie nehmen!

Falls Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung und Behandlung haben, versuchen wir Ihnen diese ausführlich und verständlich zu beantworten. Notieren Sie sich Ihre Fragen schon vor dem Sprechstundentermin und scheuen Sie sich nicht nachzufragen, wenn Sie etwas nicht verstanden haben!

Da wir in unserer gefäßchirurgischen Ambulanz auch jeden Tag Notfälle zu versorgen haben, sind Wartezeiten leider nicht immer zu vermeiden. Wir sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten, bitten Sie aber auch um Verständnis, wenn die Behandlung akut oder gar lebensbedrohlich erkrankter Patienten zu Verzögerungen führt. Auch Sie könnten einmal betroffen sein und dürfen sicher sein, dann auch ohne Termin mit Priorität behandelt zu werden.