Netzhautablösung (Ablatio retinae)

Was ist das?

Die Innenseite des Auges ist mit einer hochsensiblen, dünnen Schicht aus Nervengewebe ausgekleidet, die als Netzhaut bezeichnet wird. Löst sich diese Schicht von ihrer Unterlage, so spricht man von einer Netzhautablösung (siehe Abildung).

Symptome

  • Stunden bis Tage vor einer Netzhautablösung bemerken viele Patienten Blitze oder Punkte, besonders bei Bewegungen des Auges.
  • Gelegentlich werden kleine, schwarze, sich bewegende Flocken bemerkt (Russregen) die durch eine spontane Blutung in den Glaskörper verursacht werden. 
  • Schließlich löst sich die Netzhaut meistens beginnend in der Peripherie, was als Vorhang oder Schatten beschrieben wird, der sich immer weiter dem Zentrum nähert. Wenn das Lesezentrum ebenfalls in die Netzhautablösung einbezogen ist, kann mit dem betroffenen Auge nicht mehr gelesen werden.
  • Niemals ist eine Netzhautablösung mit Schmerzen verbunden.

Sollten Sie unter den beschriebenen Symptomen leiden, so müssen Sie sich sofort von einem Augenarzt oder aber in einer spezialisierten Augenklinik untersuchen lassen. Keinesfalls abwarten oder einen längerfristigen Termin vereinbaren!

Eine Netzhautablösung entsteht, wenn Flüssigkeit aus dem Glaskörperraum durch einen Riss unter die Netzhaut fließt.

Eine Netzhautablösung entsteht, wenn Flüssigkeit aus dem Glaskörperraum durch einen Riss unter die Netzhaut fließt.

Behandlung

  • Eine Netzhautablösung sollte sofort behandelt werden, weil es sonst zu einem dauerhaften Verlust der Sehschärfe kommt.
  • Die Netzhautablösung wird operativ während eines stationären Aufenthalts (zwei bis fünf Tage) behandelt.

Operationsmethoden

     

Wo soll ich mich operieren lassen?

Wenden Sie sich an eine Augenklinik. Erkundigen Sie sich, wann eine Operation erfolgen kann (z. B. auch am Feiertag/Wochenende).

Nach der Operation

  • Augentropfen müssen für 14 Tage zwei- bis viermal mal täglich eingenommen werden (sinnvoll über 24 Stunden verteilt).
  • Die Sehschärfe ist anfangs häufig eingeschränkt, insbesondere Lesen und Bildschirmarbeit fällt schwer.
  • Meist besteht eine Arbeitsunfähigkeit für ca. 2 Wochen.
  • Für 2 Wochen ist der Besuch eines Schwimmbads/Sauna untersagt.
  • Selbstverständlich dürfen Sie sich nach einer Netzhautoperation bücken oder auch Gegenstände heben.
  • Kontaktlinsen können für ca. 2 bis 4 Wochen nicht getragen werden.
  • Bei einer Gasfüllung des Auges sind Flugreisen untersagt.
  • Häufig besteht nach einer Netzhautoperation ein vorübergehendes Fahrverbot.