Ambulante Operationen

Patienteninformation Grauer Star (Katrakt)

Aus rechtlichen Gründen ist eine Aufklärung, zeitnahe vor der Operation, erforderlich. Bei diesem Termin haben Sie die Gelegenheit, Fragen bezüglich der Operation und der Behandlung zu besprechen. Bitte planen Sie am Operationstag ca. 3 Stunden Gesamtaufenthalt in der Klinik ein.

Neben der Operation sind Vorbereitungen und gelegentlich die Überwachung des Kreislaufs erforderlich. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie nach der Operation abgeholt werden - das Führen eines Fahrzeugs ist nicht erlaubt.

In den Wochen nach der Operation müssen Sie voraussichtlich viermal am Tag Augentropfen einträufeln. Bitte klären Sie im Vorfeld, wer Ihnen diese verabreichen kann, falls Sie selbst dazu nicht in der Lage sind.

Wichtige Hinweise

Medikamente

Bitte nehmen Sie alle erforderlichen Medikamente wie üblich ein.

Blutverdünnende Mittel

  • müssen in der Regel nicht abgesetzt werden. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.

Asthmatiker oder Herzkranke

  • Bringen bitte Ihre Medikamente (insbesondere Sprays) mit in die Klinik.
  • Bitte wählen Sie leicht ausziehbare Kleidung und lassen Sie alle Wertgegenstände zu Hause.
  • Kosmetika im Augenbereich sollten am OP-Tag nicht angewandt werden.

Verhalten nach der Operation

  • Nehmen Sie unbedingt regelmäßig die verordneten Augentropfen.
  • Berühren, reiben und drücken Sie nie das operierte Auge.
  • Halten Sie zuverlässig die Nachuntersuchungstermine ein.
  • Achten Sie darauf, dass in den ersten zwei Wochen beim Haare waschen kein Wasser ins Auge gelangt.
  • Für die ersten zwei Wochen gilt: kein Sport, keine Gartenarbeit, kein Schwimmen und keine Sauna.
  • Eine Brillenverordnung kann erst 4 bis 6 Wochen nach der Operation erfolgen.

Lesen und Fernsehen nach der Operation ist erlaubt.

Augenärztliche Kontrollen

Den ersten Kontrolltermin bei Ihrem Augenarzt sollten Sie am Tag nach der Operation einplanen.

Sollten sich unerwartete Probleme einstellen, dürfen Sie keinesfalls den nächsten Kontrolltermin abwarten. Nehmen Sie bitte sofort Verbindung mit Ihrem behandelnden Augenarzt auf. Dies gilt insbesondere, wenn:

  • das Sehvermögen schlechter wird
  • am operierten Auge anhaltende Schmerzen auftreten
  • Sie einen Schatten vor dem Auge bemerken

Die verordneten Augentropfen sollten wie folgt angewandt werden:

  • Hände waschen
  • Tropffläschchen gut schütteln
  • Kopf in den Nacken legen
  • Augen öffnen und aufwärts blicken
  • das Unterlid nach unten ziehen, so dass eine Tasche entsteht
  • ein bis zwei Tropfen in diese Tasche eintropfen, ohne dass die Spitze des Fläschchens die Wimpern berührt

Am OP-Tag

Melden Sie sich am OP-Tag bitte pünktlich an der Anmeldung. Ambulanz der Augenklinik, Ebene 5 (wenn Sie vor 7.30 Uhr bei uns erscheinen sollen, melden Sie sich bitte auf Station F 54, Ebene 5).

Sollten Sie den vereinbarten Termin aus zwingenden Gründen nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie um umgehende Benachrichtigung unter folgender Telefonnummer:

  • 07131 49-3102

Am Operationstag empfehlen wir vor dem Eingriff ein Voll- oder ein ausgiebiges Duschbad. Sie können morgens wie gewohnt frühstücken.