Zutrittshinweise für externe Personen

Wer braucht was?

Nachweis negativer Antigen-/PCR-Test
+ Identitätsnachweis
(Führerschein, Ausweis, ...)
+ FFP2-Maske (FFP2 nach DIN EN 149:2001, auch zulässig: KN95/N95 oder vergleichbar)

  • Besucher von stationären Patienten gemäß der Ausnahmeregelung
  • Väter/Begleitperson, nur zur Geburt und Kaiserschnitt (Sectio) im Kreißsaal
    (Antigentest wird direkt in der Frauenklinik gemacht)
  • Techniker, Handwerker
  • Auditoren, klinische Monitore
  • Mitarbeiter von Sanitätshäusern
  • Bewerber, Hospitanten
  • Konsiliarärzte, Kooperationsärzte
  • Externe Therapeuten
  • Klinikclowns
  • Fußtherapeuten
  • Baby-Fotografen

FFP2-Maske (FFP2 nach DIN EN 149:2001, auch zulässig: KN95/N95 oder vergleichbar)
kein Antigen-/PCR-Test

  • Ambulanz-Patienten
  • Patienten der Strahlen-/Chemotherapie (sofern medizinisch möglich)
  • Ambulante Patienten der Physiotherapie
  • Patienten mit ambulanten Eingriffen (Antigentest findet im Bereich statt, kein Test am Eingang erforderlich)
  • Notwendige Begleitpersonen von Patienten (solange sie die Stationen nicht betreten)
  • Patienten und Mitarbeiter der KV-Notfallpraxen
  • Blutspender
  • Seelsorger
  • Bestatter
  • Mitarbeiter der Rettungsdienste
  • Mitarbeiter der SLK-Kliniken

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz,
kein Nachweis negativer Antigen-/PCR-Test im Eingangsbereich erforderlich

  • Patienten der Notaufnahme
  • Polizei und Feuerwehr in zeitkritischen Situationen

Die Besuchseinschränkungen gelten für folgende Einrichtungen
der SLK-Kliniken:

Klinikum am Gesundbrunnen, Heilbronn
Klinikum am Plattenwald, Bad Friedrichshall
Lungenklinik Löwenstein

Die Geriatrische Rehaklinik in Brackenheim hat eigene Besucherregelungen.