Was ändert sich durch das Corona-Virus
im Klinikalltag?

Nach § 28b Abs. 1 Nr. 3 IfSG dürfen Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen nur von Personen betreten werden, die eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen und einen Testnachweis nach § 22a Abs. 3 IfSG vorlegen.  

  • Alle Personen, die das Klinikgebäude betreten, müssen dauerhaft eine FFP-2-Maske tragen.                   
  • Alle externen Personen, die das Klinikgebäude betreten müssen, einen maximal 24 Stunden alten negativen Test nachweisen.
  • Patienten (ambulant und stationär) sind von der Nachweispflicht beim Betreten der Gebäude ausgenommen: sie müssen zum Betreten der Gebäude keinen Testnachweis erbringen und werden bei/nach der Aufnahme getestet.