Gesund in die Zukunft!

Zukunftstendenzen im Gesundheitssektor

Der Gesundheitssektor hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert und steht noch vor weiteren Veränderungen. Auf diese müssen sich die SLK-Kliniken einstellen. Gerade kleine Krankenhäuser verlieren hierdurch an Bedeutung, denn:

  • Patienten suchen verstärkt größere Behandlungszentren auf, weil sie dort eine höhere Behandlungsqualität erwarten.
  • die medizinische Entwicklung erfordert die Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten in größeren Zentren, die technisch auf modernstem Stand sein müssen.
  • zahlreiche Erkrankungen werden heute ambulant behandelt.
  • medizinische und pflegerische Fachkräfte bevorzugen Arbeitsplätze in größeren und modernen Kliniken (Fachkräftemangel).
  • es ist der politische Wille im Bund und im Land, die Anzahl der Kliniken in Deutschland deutlich zu verringern und eine Konzentration vornehmen (Krankenhausstrukturfonds).

Strukturveränderungen 2017 bis 2021

In den letzten Jahren haben sich die SLK-Kliniken mit Neubauten und strukturellen Veränderungen zukunftsorientiert weiterentwickelt. Mit unseren Neubauprojekten an den Standorten Heilbronn (1. Bauabschnitt) und Bad Friedrichshall haben wir zwei moderne Kliniken geschaffen. Die Neubauprojekte in Heilbronn gehen weiter: Die Arbeiten für den Neubau der Neonatologie am Gesundbrunnen haben bereits begonnen und der zweite Bauabschnitt des neuen Klinikum am Gesundbrunnen ist in Planung.

Um die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum auch zukünftig zu gewährleisten, ist eine Neuausrichtung der Standorte Brackenheim und Möckmühl erforderlich geworden. Ziel dieser Weiterentwicklung ist eine bedarfsgerechte haus- und fachärztliche Versorgung, die zeit- und wohnortnahe Versorgung medizinischer Notfälle sowie eine hochwertige stationäre Krankenhausversorgung in erreichbarer Nähe.