Unser Profil

Die Medizinische Klinik II wurde ambulant und stationär von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) als zertifiziertes Diabeteszentrum Diabetologikum DDG mit diabetesspezifischem Qualitätsmanagement anerkannt.

Das Behandlungsspektrum umfasst alle Unterarten des Diabetes, wobei aufgrund der Häufigkeit v.a. Diabetes mellitus Typ 1, Diabetes mellitus Typ 2 und Schwangerschaftsdiabetes den klinischen Alltag bestimmen. Dabei kommen alle modernen Therapieverfahren einschließlich der Insulinpumpentherapie zum Einsatz.

Ebenso ist die Medizinische Klinik II ambulant und stationär von der Deutschen-Diabetes-Gesellschaft als Fußbehandlungseinrichtung für das Diabetische Fußsyndrom zertifiziert. Dabei stehen in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Abteilung für Angiologie/Kardiologie, Allgemeinchirurgie, (interventionelle) Radiologie und Gefäßchirurgie (Klinikum am Plattenwald) modernste diagnostische und therapeutische Verfahren zur Verfügung. Für die patientennahe Versorgung besteht sowohl im stationären wie auch im ambulanten Bereich zudem eine enge Kooperation mit Wundexperten, Orthopädie-Schuhmachermeistern und einer Podologin (medizinische Fußpflege).

Für spezielle Fragestellungen können bestimmte Haus- und Fachärzte ihre Patienten in die Diabetesambulanz überweisen. Hier bildet die Fußsprechstunde einen Schwerpunkt, in der auf das gesamte o.g. diagnostische und therapeutische Spektrum zurückgegriffen werden kann.

Nähere Informationen und Ansprechpartner für eine Terminvereinbarung finden Sie unter Ambulanzen & Sprechstunden.

Einmal im Monat findet eine 5tägige stationäre Diabetesschulung statt. In der Regel handelt sich dann um eine Schulung für Patienten mit Typ 2 Diabetes. Jeden 4. Monat ist die Schulungswoche für Patienten mit Typ 1 Diabetes reserviert.

Für die genauen Termine bzw. eine Anmeldung zur stationären Schulung wenden Sie sich bitte unter Tel.: 07131 49-2333 oder -2337 an unser Diabetes-Büro.

Das Diabeteszentrum wird von Prof. Dr. Uwe Weickert als Klinikdirektor geleitet. Verantwortliche Oberärzte Dr. med. Nicolai Gappa und Sebastian Propp.